GBQI-Projekt

Chemieunfall bei Potsdam

Badesee im Sommer gesperrt?

Wie bereits gestern berichtet, verunglückte am Donnerstag ein Chemietransporter infolge überhöhter Geschwindigkeit auf der Landstraße zwischen Glindow und Geltow. Die Ladung, zehn Fässer konzentrierter Salzsäure und zehn Fässer konzentrierter Natronlauge kippten dabei in einen nahegelegenen Badesee. Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr konnten die Fässer nur noch leer geborgen werden. Wie erst jetzt bekannt wurde, beobachteten Angler gestern mehrere tote Fische an der Oberfläche des Sees. Anwohner und Urlauber erklärten sich unterdessen besorgt über die hohe Chemikalienbelastung des im Sommer so gern genutzten Badesees. Mit der Untersuchung ist jetzt ein Chemielabor der Stadt Potsdam beauftragt worden.



Saarbrücker Zeitung

Arbeitsbogen 1

Arbeitsbogen 2

















Leistung3
Leistung2


















Klasse

Gurke

URI1

URI2 a